Claudio Trento

 

Durch meine Ausbildung zum Sportlehrer habe ich unterschiedliche Hintergründe und Methoden im klassischen Fitnesstraining kennengelernt, die ich in den folgenden Jahren umgesetzt habe. Leider ohne Erfolg. Vertieft in verschiedene Krankheitsbilder und deren Therapieansätze, habe ich unter anderem zwei Reha-Abteilungen aufgebaut und betreut. Mal mit mehr Erfolg, mal mit weniger Erfolg. 

Dann endlich die Erleuchtung, als ich bei Lutz Kruger (Firma „Five“) an einem Tagesworkshop teilgenommen habe und das erste Mal mit Biokinematik in Berührung gekommen bin. Das Fazit: Mehr Ergebnis/bessere Resultate in meiner Haltung, Funktion, Kraft-Output und ebenfalls in meinem Sport etc. als es das in den gesamten Jahren zuvor je war. Und das, durch - ein an einem Tag erzeugtes Umdenken - und folglich habe ich auch in den Reha-Abteilungen das Konzept verändert. Fazit auch hier: Schnellere Erfolge bei den Klienten als je zuvor. 

Das Ganze ist jetzt drei Jahre her und mittlerweile gebe ich der Biokinematik in Firmen oder in meinem Personal Training ein Zuhause. Des Weiteren haben wir eine Ausbildung zum Biokinematik-Trainer entwickelt, die seit einem Jahr in Stuttgart ansässig ist.

Seminarbeschreibung

Biokinematik im Personal Training

 

Die Biokinematik verbindet die Bewegungs- mit der Schmerztheorie. Daraus entstehen Fragen wie: Was sind Schmerzen? Woher kommen sie? Was wollen sie mir sagen? Wie soll ich mit ihnen umgehen? Und was kann ich aktiv tun, so dass es mir besser geht? Was hat die Funktion damit zu tun und hängt meine Leistung damit zusammen?


All diese Fragen klären wir in unserem Workshop und vieles mehr.